Bürgerservice Stadtgemeinde Berndorf


Rat & Hilfe

Schriftgrösse ändern

Sie möchten heiraten, Sie erwarten Nachwuchs? Vielleicht wollen Sie auch einfach nur eine beschädigte Verkehrstafel melden? Es gibt immer wieder Situationen in Ihrem Leben, die mit diversen Formalitäten verbunden sind.

 

Sie finden hier nützliche (Erst-)Informationen bei der Erledigung von Behördenwegen:

 

Anbieter von Kurzzeitpflegebetten

Link zum Formular

Altenpflege

Jede Familie kann einmal in die Situation kommen, dass eines ihrer älteren oder pflegebedürftigen Mitglieder versorgt, betreut und gepflegt werden muss. Sicher wünschen Sie und Ihre Familie, dass Sie solange wie nur möglich zuhause betreut werden. Ein Netz an mobilen Diensten hilft Ihnen mit Hauskrankenpflege, Essen auf Rädern, Raum- und Wäschepflege, Einkaufen, Notruftelefon usw., dass Sie so lange, wie möglich in Ihrer gewohnten Umgebung bleiben zu können.

 

Aber auch das Leben in einem Pflegeheime kann eine mögliche Alternative sein. Sie können entscheiden, ob es für Sie ein möglicher und geeigneter Weg ist!

 

Stationäre Betreuung wird in Berndorf in folgendem Pflegeheim angeboten

 

NÖ Landespflegeheim „Haus Theaterpark“

2560 Berndorf

Leobersdorfer Straße 8

Tel.: +43 (0) 2672 88 590

 

Heimaufnahme über BH Baden, Besuche der Heimbewohner jederzeit möglich.

Kanzlei erreichbar: Mo bis Do 7.30 – 15.00 Uhr, Fr 7.30 – 12.00 Uhr

 

Dienstleistungen:

Stationäre Pflege alter und pflegebedürftiger Menschen, Physiotherapie, psychosoziale Betreuung, Animation, eigene Heimärztin, spezielle Betreuung bzgl. Demenz, Kurzzeitpflege, Hospizbetreuung durch „Hospizverein“, viele Veranstaltungen, Ausflüge, Heimbewohnerurlaub

 

Mobile sozialmedizinische und soziale Betreuung wird in Berndorf von folgenden Diensten angeboten

 

Volkshilfe Berndorf

2560 Berndorf

Leobersdorfer Straße 6

Tel: 0 2252 508 490 oder 0 676 8676 2560

 

Vorsitzender Volkshilfe Berndorf: STR Andreas Rottensteiner, Tel: +43 699 11339434

Bezirksleitung: DGKS Sigrid Kitzelberger

 

Dienstleistungen

Heimhilfe, Hauskrankenpflege, Notruftelefon, Essen auf Rädern, Hilfe bei der Organisation von Hilfsmitteln, Hilfe beim Pflegegeldantrag, Angehörigenberatung, Tagesmütter

 

Hilfswerk Triestingtal

2560 Berndorf

Brunntalstraße 15

Tel: +43 (0) 2672 879 09

Fax: +43 (0) 2672 814 14

 

Dienstleistungen

Heimhilfe, Hauskrankenpflege, Notruftelefon, Essen auf Rädern, Hilfe bei der Organisation von Hilfsmitteln, Hilfe beim Pflegegeldantrag, Angehörigenberatung, Tagesmütter

 

Rotes Kreuz - Bezirksstelle Berndorf/St.Veit

2560 Berndorf - St. Veit an der Triesting

Leobersdorfer Straßse 56

Telefon: +43 (0) 59144 52 400

Fax: +43 (0) 59144 52 400-29

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.rkberndorf.at

 

Dienstleistungen

  • Rettungs- und Krankentransportdienst - Das Niederösterreichische Rote Kreuz ist rund um die Uhr für Sie da
  • Gesundheits- und Soziale Dienste - Leben mit Freude und Qualität, dazu wollen wir beitragen
  • Katastrophenhilfe - Im Ernstfall helfen wir rasch, professionell und unbürokratisch
  • Ausbildung - Lernen und Lehren für's Leben - diese Verpflichtung nehmen wir sehr ernst

 

Caritas Berndorf-Leobersdorf

2560 Berndorf

Kislingerplatz 4

Sprechstunde: Fr 11:00-13:00 Uhr

Kontakt: Marktplatz 7, 2544 Leobersdorf

Tel.: +43 (0) 2256 63639 Fax DW: 30

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dienstleistungen

Krankenpflege, Heimhilfe, Besuchsdienst, Reinigungsdienst, HomeService, Notruftelefon, Angehörigenberatung, Familienhilfe, Hospiz

 

Kosten

Betreuungsdienste kosten viel Geld. Da betreuungsbedürftige und pflegebedürftige Menschen in der Regel die anfallenden Kosten nicht selbst aufbringen können, übernimmt das Land den Großteil der Finanzierung der vom pflegebedürftigen Menschen beanspruchten Leistungen.

 

Nähere Auskünfte und Informationen

Magistrat St. Pölten - Sozialhilfe

Roßmarkt 6, 1. Stock

3100 St.Pölten

Tel.: +43 (0) 2742 333-2550

 

Amt der NÖ Landesregierung

Abteilung Sozialhilfe (GS5)

Landhausplatz 1, Haus 14

3109 St. Pölten

Tel.: +43 (0) 2742 9005-16329


An-, Ab- und Ummeldung

Allgemeines

Wer in einer Wohnung in Berndorf Unterkunft nimmt oder eine Unterkunft aufgibt, ist verpflichtet, sich am Meldeamt der Stadtgemeinde Berndorf an- bzw. abzumelden.

 

Fristen bei der An-/Ab-/Ummeldung

Die Anmeldung hat innerhalb von drei Tagen nach dem Bezug der Unterkunft zu erfolgen.
Die Abmeldung hat innerhalb von drei Tagen vor oder nach dem Auszug zu erfolgen.
Eine Ummeldung bei Änderung des Hauptwohnsitzes oder bei Änderungen des Namens, Familienstandes, Geschlechts oder der Staatsangehörigkeit hat innerhalb eines Monats zu erfolgen.
Wer eine neue Unterkunft als Hauptwohnsitz anmeldet, kann gleichzeitig eine Ab- und Ummeldung vornehmen.

 

Unterkunftsnahme in einem Beherbergungsbetrieb

Auch die Unterkunftsnahme in einem Beherbergungsbetrieb ist jedenfalls zu melden und erfolgt durch Ausfüllen des Gästeblattes im Beherbergungsbetrieb.

 

Erforderliche Unterlagen

  • Meldezettel
  • Amtlicher Lichtbildausweis (mit Angabe der Staatsangehörigkeit)
  • Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, bei Geschiedenen: Scheidungsbeschluss
  • Urkundlicher Nachweis des akademischen Grades
  • Unterkunftsnehmer oder Unterkunftsnehmerinnen, die keine österreichische Staatsbürgerschaft besitzen zusätzlich Reisedokument (z.B. Reisepass)
  • Bei Anmeldung eines Neugeborenen (bei der Meldebehörde) zusätzlich Geburtsurkunde des Kindes

Meldebestätigung

Jede in Österreich gemeldete Person kann für sich oder eine Person, für die er oder sie meldepflichtig ist (Kind), eine Bestätigung der Meldebehörde beantragen, dass und seit wann er oder sie an einem bestimmten Ort aufrecht gemeldet ist.

 

Angebotene Formulare   

 


Arbeit

Abfertigung

Nähere Auskünfte erteilen die Kammer für Arbeiter und Angestellte für NÖ. (AKNÖ) sowie die Gewerkschaften.

 

AlleinverdienerInnen-/AlleinerzieherInnen-Absetzbetrag

Diese Absetzbeträge stehen allen AlleinverdienerInnen/AlleinerzieherInnen unter bestimmten Voraussetzungen zu. Nähere Informationen dazu erteilt das zuständige Wohnsitzfinanzamt, wo auch die entsprechenden Antragsformulare aufliegen.

 

Arbeitslosengeld

Das Arbeitslosengeld ist als Existenzsicherung für die Zeit der Arbeitssuche gedacht und besteht aus dem Grundbetrag sowie allfälligen Familienzuschlägen. Es wird jenen Personen zuerkannt, die der Arbeitsvermittlung zur Verfügung stehen, eine gewisse Mindest-Versicherungszeit nachweisen können und die Bezugsdauer nicht erschöpft haben.

 

Arbeitsvermittlung

Das AMS hilft Unternehmen, qualifizierte MitarbeiterInnen zu gewinnen und für Arbeit Suchende und BerufseinsteigerInnen eine passende Stelle zu finden.

 

Berufliche Weiterbildung

Das AMS Baden und die Volkshochschule Berndorf bieten Möglichkeiten zur beruflichen Weiter- und Erwachsenenbildung an.

 

Kinderabsetzbetrag

Der Kinderabsetzbetrag steht allen Steuerpflichtigen, denen Familienbeihilfe gewährt wird, zu. Er wird gemeinsam mit der Familienbeihilfe ausbezahlt; ein gesonderter Antrag ist nicht nötig.

 

Notstandshilfe

Unter bestimmten Voraussetzungen kann nach Erschöpfung des Anspruches auf Arbeitslosengeld oder Karenzgeld Notstandshilfe beantragt werden. Nähere Auskünfte dazu erteilt das Arbeitsmarktservice.

 

Pendlerpauschale

Die Pendlerpauschale kann bei längeren Anfahrtswegen zum Arbeitsplatz beim Arbeitgeber durch eine Erklärung mit dem Formular L 34 geltend gemacht werden. Sofern die Pendlerpauschale nicht über den Dienstgeber beantragt wurde, kann sie nachträglich bei der ArbeitnehmerInnenveranlagung (Formular L1) über das Finanzamt geltend gemacht werden.

 

Weitere Informationen zu diesem Thema

www.help.gv.at - Amtshelfer online

www.ams.or.at - Arbeitsmarktservice Baden

 

Wichtige Adressen:

 

AMS Baden

Josefsplatz 7

2500 Baden

Tel: 02252 201

Fax: 02252 201 177

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Finanzamt Baden-Mödling

Josefsplatz 13

2500 Baden

Tel: +43 (0) 2252 48350

Fax: +43 (0) 2252 21330

 

Kammer für Arbeiter und Angestellte für NÖ. (AKNÖ)

AKNÖ, Windmühlgasse 28

A-1060 Wien

Tel. +43 (0) 1 58883

 

Österreichischer Gewerkschaftsbund (ÖGB)

Landesleitung Niederösterreich

Windmühlgasse 28

1060 Wien

Tel.: +43 (0) 1 586 21 54

Bauen und Wohnen

Wohnungssuche 

Freie Genossenschaftswohnungen in Berndorf finden Sie auf der Website der NÖ Wohnservice GmbH, einem Service des Landes Niederösterreich und auf der Website der Gemeinnützigen Bau u. Wohnungsgenossenschaft Wien Süd.

 

Hausbau

Sobald Sie sich entschlossen haben, ein Eigenheim zu errichten, erfahren Sie in einer ersten Kontaktaufnahme bei der Stadtgemeinde Berndorf, Bauamt näheres über die notwendigen Grundlagen. Nach der Erstellung des Bauplanes, muss dieser vom Bauamt in Berndorf genehmigt werden. Sämtliche relevanten Gesetze wie etwa die NÖ Bauordnung 1996 oder die NÖ Bautechnikverordnung 1997 können detailliert im Rechtsinformationssystem des Bundeskanzleramtes eingesehen werden.

   

Bebauungsvorschriften in Berndorf ab 03.04.2013 (PDF)

 

Link-Tipps

www.wohnnet.at

www.noe-gestalten.at

 

Weitere nützliche Tipps rund um das Thema Bauen erfahren Sie unter www.noel.gv.at

 

Eine gute Informationsgrundlage bietet auch die "Bauherrenmappe". Sie umfasst Informationen rund um das Bauverfahren, Wohnbauförderung, Finanzierung, Kostenüberwachung, Bauplanung etc. Die Mappe erhalten Sie kostenlos bei vielen Bankinstituten.

 

Wohnbauförderung

Wohnbauförderungsrichtlinien

Tabelle Einkommensgrenzen für den Erhalt der Wohnbauförderung

 

Wissenswertes zum Thema Energie

Alle Informationen über die richtige Energienutzung finden Sie unter www.energieberatung-noe.at, Tel. 02742/22144

 

Sie interessieren sich für Photovoltaik? Hier finden Sie Informationen darüber:


Beihilfen, Förderungen, Subventionen

Die Stadtgemeinde Berndorf unterstützt Ihre BürgerInnen in Notlagen bzw. fördert die Aktivitäten von sozialen Einrichtungen und Vereinen.

Sie brauchen Unterstützung? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

 

Stadtgemeinde Berndorf, Kammeramt

Kislingerplatz 2

2560 Berndorf

Telefon: +43 2672 82253 14

Fax: +43 2672 85637

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Angebotene Formulare


Finanzen, Steuern, Abgaben

Steuern

Von Beginn der unternehmerischen Tätigkeit an begleiten Steuerfragen das tägliche Geschehen. Innerhalb eines Monats ab Beginn der Tätigkeit muss dem Finanzamt die Eröffnung des Gewerbebetriebs sowie der Standort bekannt gegeben werden. Unter einer eigenen Steuernummer führt das Finanzamt ein Abgabenkonto, auf das alle Zahlungen (Umsatz-, Einkommenssteuer, lohnabhängige Abgaben) entrichtet werden. Als Gemeindeabgabe fällt die Kommunalsteuer an.

 

Grunderwerbssteuer

Die Grunderwerbssteuer wird vom Finanzamt eingehoben.

 

Grundsteuer

Besteuerungsgrundlage ist der Einheitswert des Steuergegenstandes, der vom Finanzamt mittels Bescheid festgesetzt wird. Die Grundsteuer wird von der Stadtgemeinde Berndorf eingehoben. Wenn der Jahresbetrag Euro 72,00 nicht übersteigt wird sie im 2. Quartal am 15.05 fällig, ansonsten am 15.02, 15.05, 15.08 u. 16.11.

 

Kommunalsteuer

Unternehmer (natürliche Personen und juristische Personen) müssen Kommunalsteuer entrichten.

Bemessungsgrundlage: sind grundsätzlich die Bruttolöhne der Dienstnehmer einer im Berndorfer Stadtgebiet gelegenen Betriebsstätte.

Höhe der Steuer: Prozent der Bemessungsgrundlage; die Kommunalsteuer ist vom Unternehmer selbst zu berechnen.

Entrichtung der Steuer: an die Stadtgemeinde Berndorf, Kislingerplatz 1-4, 2560 Berndorf, bis zum 15. des darauffolgenden Monats

Zahlscheine können bei den zuständigen Mitarbeitern angefordert werden.

 

Lustbarkeitsabgabe

Abgabe für Veranstaltungen in Berndorf, welche geeignet sind, die Besucher bzw. Benutzer zu unterhalten und zu ergötzen.

Steuergegenstand ist die Abhaltung bestimmter Veranstaltungen oder die Aufstellung diverser Apparate, die gemäß NÖ Lustbarkeitsgesetz als Lustbarkeiten (Vergnügungen) gelten. Dazu zählen Tanzveranstaltungen, Theatervorstellungen, Kino, Konzerte, Vorträge, Spielautomaten, usw.

Anmeldungen: Veranstaltungen im Gemeindegebiet von Berndorf sind grundsätzlich spätestens 2 Werktage vorher bei der Stadtgemeinde Berndorf zu melden.

 

Tourismusabgabe

Abgabe für Personen, die in Berndorf in einer Gästeunterkunft oder in einer Ferienwohnung nächtigen und nicht in Berndorf ihren Hauptwohnsitz haben. Steuerpflichtig ist die nächtigende Person. Mit der Entrichtung der Abgabe an den Unterkunftgeber wird auch dieser Abgabenschuldner. Der Unterkunftgeber ist zur Abgabe der Abgabenerklärung und zur Entrichtung der Abgabe verpflichtet.

 

Stadtgemeinde Berndorf, Kammeramt

Kislingerplatz 2

2560 Berndorf

Telefon: +43 2672 82253 15

Fax: +43 2672 85637

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere Informationen zu diesem Thema

Wirtschaftskammer NÖ

Help.gv - Amtshelfer online

Finanzamt Baden-Mödling

 

Wichtige Adressen

Finanzamt Baden-Mödling

Josefsplatz 13

2500 Baden

Tel: 0 2252 48350

Fax: 0 2252 21330


Geburt

Allgemeines

Sobald der Arbeitgeber von der Schwangerschaft einer Arbeitnehmerin Kenntnis erlangt, hat er die Schutzbestimmungen laut Mutterschutzgesetz (MSchG) einzuhalten. Die Schutzbestimmungen des Mutterschutzgesetzes gelten für: Arbeiterinnen, Angestellte, Lehrlinge. Weiters mit Abweichungen auch für: Heimarbeiterinnen, Hausgehilfinnen und Hausangestellte, öffentliche Bedienstete des Bundes, Landes- und Gemeindebedienstete, die in Betrieben beschäftigt sind und Landeslehrerinnen. Für alle übrigen Landes- und Gemeindebediensteten sowie Arbeitnehmerinnen in Land- und Forstwirtschaft gelten zwar andere gesetzliche Regelungen, diese entsprechen jedoch inhaltlich weitgehend dem Mutterschutzgesetz.


Hinweis: Das Mutterschutzgesetz gilt nicht für selbstständig erwerbstätige Frauen (in Gewerbe, Land- und Forstwirtschaft).

Achtung: Die Arbeitnehmerin steht von Beginn der Schwangerschaft an unter Kündigungs- und Entlassungsschutz.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.help.gv.at

 

Beschäftigungsverbote

Bitte beachten Sie: Während der Schutzfrist - acht Wochen vor und acht Wochen nach der Entbindung - besteht ein generelles Beschäftigungsverbot für werdende und stillende Mütter.

 

Elternkalender der Arbeiterkammer

Der Elternkalender der Arbeiterkammer zeigt Ihnen Monat für Monat, worauf Sie vom Beginn der Schwangerschaft bis zum Ende des Kinderbetreuungsgeldes achten sollten.

 

Geburtsurkunden und Geburtsbestätigungen

Diese können beim zuständigen Standesamt beantragt/abgeholt werden. Sie benötigen dazu folgende Dokumente:

 

Kind ehelich

  • Heiratsurkunde der Eltern
  • Staatsbürgerschaftsnachweise der Eltern
  • Geburtsurkunden der Eltern
  • Nachweis des akademischen Grades/Vorlage des Ing.-Dekretes

Kind unehelich - Mutter ledig/geschieden/verwitwet

  • Geburtsurkunde der Mutter
  • Staatsbürgerschaftsnachweis der Mutter
  • Nachweis des akademischen Grades/Vorlage des Ing.-Dekretes
  • Falls Mutter geschieden - Heiratsurkunde und Scheidungsurteil
  • Falls Mutter verwitwet - Heiratsurkunde und Sterbeurkunde

Ausländische Staatsbürger

  • Geburtsurkunden der Eltern
  • Heiratsurkunde der Eltern
  • Falls Mutter geschieden oder verwitwet: Scheidungsurteil bzw. Sterbeurkunde
  • Reisepass oder Staatsangehörigkeitsausweis der Eltern
  • Alle fremdsprachigen Urkunden im Original und mit in Österreich beglaubigter Übersetzung
  • Nachweis des akademischer Grades/Vorlage des Ing.-Dekretes

Vaterschaftsanerkennung

Falls die Kindesmutter es wünscht, dass der ae. Kindesvater bereits in die Geburtsbeurkundung eingetragen wird, müssen unten genannte Dokumente des Kindesvaters bereits im Klinikum Baden bzw. spätestens vor Beurkundung der Geburt beim Standesamt vorgelegt werden. Der Kindesvater muss persönlich beim Standesamt erscheinen und dort seine Vaterschaft anerkennen.

 

Zur Vaterschaftsanerkennung bei unehelichen Kindern sind folgende Dokumente des Vaters erforderlich:

  • Staatsbürgerschaftsnachweis des Vaters
  • Geburtsurkunde des Vaters
  • Nachweis des akademischen Grades/Vorlage des Ing.-Dekretes

Mutterberatung

Die Niederösterreichische Landesregierung bietet allen Eltern als Hilfe bei der Betreuung ihrer Neugeborenen, Kleinkinder und Kinder bis zum 6. Lebensjahr die Einrichtung der Mutterberatung an.

Ein Arzt und eine Hebamme stehen für alle Fragen der Entwicklung, Ernährung, Pflege und sowie der Vorbeugung von Krankheiten kostenlos zur Verfügung.

Den genauen Termin der Mutterberatung erfahren Sie für Berndorf bei Frau DKS Barbara RUTTER, Tel.: 0650/8146600


Haustiere, Tiere

Bezirks-Hauptmannschaft Baden

Schwartzstrasse 50

2500 Baden

Telefon: 02252 202

Mo, Di, Fr von 8:00 - 12:00 Uhr, DI von 16:00 - 19:00 Uhr

 

Außenstelle der BH-Baden

Im Gemeindeamt Berndorf: (TEL.: 02672/82253) jeden 2. u.4. Mittwoch im Monat von 7:30 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Tierschutzverein Stadt Baden Bezirk

Zubringerstraße 64

2500 Baden

Telefon: 02252 42110

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten täglich von 9:00 bis 12:00 Uhr und von 16:00 bis 18:00 Uhr

 

Der Tierschutzverein Stadt Baden Bezirk ist für alle gefundenen bzw. ausgesetzten Haustiere (jedoch nicht für Nutztiere bzw. exotische Tiere) im Bezirk Baden zuständig.

 

Österreichische Tierrettung

5020 Rosittengasse 34

Salzburg

Telefon: +43 664 1923782

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hunde-Abrichteplatz in Berndorf

 

ÖHV Berndorf

Kleinfelder Straße 13

2560 Berndorf

Ansprechperson: Gutovnik Peter

Telefon: 02672/850 21

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.hundeschule-berndorf.at/

 

Tierärzte in Berndorf

 

Dr. Mag. Jan Henrich

Pottensteiner Straße 11

2560 Berndorf

Telefon: 0 2672 883 30, 0 676 956 69 51

Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 11:00-13:00 u. 17:00-20:00 Uhr, Mi 17:00-20:00 Uhr, Sa 9:00-10.00 Uhr bzw. nach telefonischer Vereinbarung

Notdienst: 0-24 Uhr

 

Mag. Brigitte Lenauer-Nastl und Dr. Susanne Schmid

Bachgasse 7

2560 Berndorf

Telefon: 02672 82847

Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr 8:00-9:00 u. 16:00-18:30 Uhr, Di, Do 14:00-16:00 Uhr bzw. nach telefonischer Vereinbarung

 

Sonstiges

Wichtige Information zur Haltung von Hunden

 

Angebotene Formulare

Anmeldung eines Hundes


Heirat, Eheschließung

Benötigte Dokumente für die Eheschließung

  • Geburtsurkunde des Mannes/der Frau
  • Abschrift aus dem Geburtenbuch des Mannes/der Frau (wird nur dann benötigt, wenn das Geburtsstandesamt nicht ident mit dem Ehestandesamt ist)
  • Staatsbürgerschaftsnachweis des Mannes/der Frau
  • Reisepass des Mannes /der Frau (betrifft ausländische Staatsangehörige)
  • Ehefähigkeitszeugnis des Mannes/der Frau(betrifft ausländische Staatsangehörige; dieses Dokument erhalten Sie entweder vom Standesamt Ihrer Heimatgemeinde, von der Botschaft bzw. vom Konsulat)
  • Heiratsurkunde(n) aus Vorehe(n) des Mannes/der Frau
  • Rechtskräftige(s) Scheidungsurteil(e) des Mannes/der Frau
  • Sterbeurkunde(n) des Mannes/der Frau
  • Promotionsurkunde(n) bzw. Urkunde(n) über Führung gesetzlich anerkannter akademischer Grade bzw. Ing.-Titel des Mannes/der Frau
  • Geburtsurkunde(n) der gemeinsamen, unehelich beurkundeten Kinder

Ehefähigkeit - Ehemündigkeit - Geschäftsfähigkeit
Einwilligung des gesetzlichen Vertreters und des Erziehungsberechtigten

  • § 1 (1) Personen, die das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben, sind ehemündig. Die Ehemündigkeit wird mit dem Beginn des Tages erlangt, an dem das 18. Lebensjahr vollendet wird.
  • (2) Das Gericht hat eine Person, die das sechzehnte Lebensjahr vollendet hat, auf ihren Antrag für ehemündig zu erklären, wenn der künftige Ehegatte volljährig ist und sie für diese Ehe reif erscheint.
  • § 2 Wer geschäftsunfähig ist, kann eine Ehe nicht eingehen.
  • § 3 (1) Wer minderjährig oder aus anderen Gründen in der Geschäftsfähigkeit beschränkt ist, bedarf zur Eingehung einer Ehe der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters.
  • (2) Außerdem bedarf er der Einwilligung desjenigen, dem seine Pflege und Erziehung zustehen.
  • (3) Werden die nach Abs. 1 und 2 erforderlichen Einwilligungen verweigert, so hat das Gericht sie auf Antrag des Verlobten, der ihrer bedarf, sie zu ersetzen, wenn keine gerechtfertigten Gründe für die Weigerung vorliegen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das

Standesamt Berndorf

Kislingerplatz 2, Rathaus

2560 Berndorf

Telefon: +43 2672 82253 19

Fax: +43 2672 85637

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Katastrophenfälle, Zivilschutz, Sicherheit

Viele Informationen zu den Themen Katastrophenfälle, Zivilschutz und Sicherheit erhalten Sie auf der website des Sicherheits-Informationszentrums


Leumundszeugnis, Strafregisterbescheinigung

Allgemeines

Die Strafregisterbescheinigung (früher: Leumunds-, Führungs- oder Sittenzeugnis) gibt Auskunft über die im Strafregister eingetragenen Verurteilungen einer Person bzw. darüber, dass das Strafregister keine solche Verurteilung enthält. Für viele Tätigkeiten und Berufe (z.B. Aufnahme in ein Sicherheits- oder Bewachungsunternehmen) ist die Vorlage einer aktuellen Strafregisterbescheinigung, die keine Verurteilungen enthält, erforderlich. Die Strafregisterbescheinigung darf in den meisten Fällen nicht älter als drei Monate sein. Sie kann bei der Behörde, in deren Wirkungsbereich sich der Antragsteller oder die Antragstellerin gerade aufhält, beantragt werden.

 

Erforderliche Unterlagen

  • Ausgefülltes Formular "Antrag auf Ausstellung einer Strafregisterbescheinigung"
  • Amtlicher Lichtbildausweis
  • Zum Nachweis früher geführter Namen (die im Antrag jedenfalls anzuführen sind): z.B. Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Scheidungsurkunde, Adoptionsurkunde
  • Bei Antragstellung oder Abholung durch eine dritte Person: Vollmacht


Soziales, Essen auf Rädern

 

Volkshilfe Berndorf

2560 Berndorf

Leobersdorfer Straße 6

Tel: 0 2252 508 490 oder 0 676 8676 2560

Internet: www.noe-volkshilfe.at

 

Vorsitzender Volkshilfe Berndorf: STR Andreas Rottensteiner, Tel: +43 699 11339434

Bezirksleitung: DGKS Sigrid Kitzelberger

 

Dienstleistungen

Heimhilfe, Hauskrankenpflege, Notruftelefon, Essen auf Rädern, Hilfe bei der Organisation von Hilfsmitteln, Hilfe beim Pflegegeldantrag, Angehörigenberatung, Tagesmütter

 

Hilfswerk Triestingtal

2560 Berndorf

Brunntalstraße 15

Tel: +43 (0) 2672 879 09

Fax: +43 (0) 2672 814 14

Internet: http://www.hilfswerk.at/niederoesterreich/hilfswerk-triestingtal

 

Dienstleistungen

Heimhilfe, Hauskrankenpflege, Notruftelefon, Essen auf Rädern, Hilfe bei der Organisation von Hilfsmitteln, Hilfe beim Pflegegeldantrag, Angehörigenberatung, Tagesmütter, Nachhilfe, Lernbegleitung

 

 

Hilfswerk Familien- und Beratungszentrum Baden

Kaiser Franz Josef Ring 35

2500 Baden

+43 2252 209 111

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.hilfswerk.at/niederoesterreich/familien-und-beratungszentrum-baden

 

Dienstleistungen

 

Familien-, Partner- und Jugendberatung

Psychologische Beratung

Psychotherapie

Klinisch-psychologische Diagnostik

Soziale Arbeit

Mobile Frühförderung

Familienhilfe

Kinderbetreuung (Mobile) Tagesmütter/-väter

Gruppenbetreuung für Klein- und Schulkinder

Spielgruppen

Lerntraining

 

Rotes Kreuz - Bezirksstelle Berndorf/St.Veit

2560 Berndorf - St. Veit an der Triesting

Leobersdorfer Straße 56

Telefon: +43 (0) 59144 52 400

Fax: +43 (0) 59144 52 400-29

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.rkberndorf.at

 

Dienstleistungen

  • Rettungs- und Krankentransportdienst - Das Niederösterreichische Rote Kreuz ist rund um die Uhr für Sie da
  • Gesundheits- und Soziale Dienste - Leben mit Freude und Qualität, dazu wollen wir beitragen
  • Katastrophenhilfe - Im Ernstfall helfen wir rasch, professionell und unbürokratisch
  • Ausbildung - Lernen und Lehren für's Leben - diese Verpflichtung nehmen wir sehr ernst

 

Caritas Berndorf-Leobersdorf

2560 Berndorf

Kislingerplatz 4

Sprechstunde: Fr 11:00-13:00 Uhr

Kontakt:
2544 Leobersdorf, Marktplatz 7

Tel.: +43 (0) 2256 63639 Fax DW: 30

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dienstleistungen

Krankenpflege, Heimhilfe, Besuchsdienst, Reinigungsdienst, HomeService, Notruftelefon, Angehörigenberatung, Familienhilfe, Hospiz

 

Frauenberatungsstelle "Stützpunkt Undine"

Sprechstunden ab sofort in Baden!

2500 Baden

Elisabethstraße 35/2

Sprechstunde: Mo, Di 9:00-12:00 Uhr, Mi 9:00-15:00 Uhr, Fr 9:00-12:00 Uhr (keine Anmeldung erforderlich)

Tel.: +43 (0) 699 1277 0195

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.undine.at

 

Dienstleistungen

Beratung und Hilfe für Frauen in schwierigen Lebenssituationen

 

RAINBOWS Niederösterreich - Für Kinder in stürmischen Zeiten

Lebensfreude statt Gefühlschaos

Astrid Schrattenholzer

2560 Aigen

Tel: 0664/750 22 165

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.rainbows.at

 

Dienstleistungen

Trennung/Scheidung der Eltern. Tod eines geliebten Menschen. Kinder spüren den Schmerz. RAINBOWS begleitet und stärkt.


Staatsbürgerschaft

Allgemeines

Der Staatsbürgerschaftsnachweis ist die Bestätigung, dass eine bestimmte Person die österreichische Staatsbürgerschaft besitzt.

 

Erforderliche Unterlagen zur Ausstellung eines Staatsbürgerschaftsnachweises

 

In jedem Fall erforderlich sind:

  • Geburtsurkunde
  • Meldezettel
  • Wenn vorhanden, Nachweis des akademischen Grades oder Ing.- Titels

Bei ehelicher Geburt – zusätzlich zu Punkt 1

  • Geburtsurkunde der Eltern
  • Staatsbürgerschaftsnachweis der Eltern
  • Heiratsurkunde der Eltern

Bei unehelicher Geburt – zusätzlich zu Punkt 1

  • Geburtsurkunde der Mutter
  • Staatsbürgerschaftsnachweis der Mutter

Bei Änderung des Familiennamens (z.b. Heirat) – zusätzlich zu Punkt 1

  • Staatsbürgerschaftsnachweis mit ungültigen Familiennamen
  • Heiratsurkunde
  • Geburtsurkunde Ehegatte / Ehegattin
  • Staatsbürgerschaftsnachweis Ehegatte / Ehegattin

Gebühren (Stand Jänner 2008)

Für den Antrag: Bundesgebühr – EUR 13,20, Landesverwaltungsabgabe – EUR 1,82

Für die Ausstellung: Bundesgebühr – EUR 13,20, Landesverwaltungsabgabe – EUR 8,72

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das

Standesamt der Stadtgemeinde Berndorf

Kislingerplatz 2

2560 Berndorf

Telefon: +43 2672 82253 19

Fax: +43 2672 85637

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Todesfall

Meldung eines Todesfalles

Grundsätzlich ist der Tod dem Standesamt Berndorf spätestens am folgenden Werktag anzuzeigen, wenn der Tod in Berndorf eingetreten ist. Ereignet sich der Todesfall in einer Kranken- oder Pflegeanstalt, wird er von dieser Anstalt angezeigt. Tritt der Tod zu Hause ein, so ist ein nächster Angehöriger des Verstorbenen verpflichtet, den Sterbefall unter Mitnahme der Personenstandsdokumente und der 'Todesanzeige' zu melden.

 

Standesamt der Stadtgemeinde Berndorf

Kislingerplatz 2

2560 Berndorf

Telefon: +43 2672 82253 19

Fax: +43 2672 85637

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Todesanzeige

Das Bestattungsunternehmen bzw. die Kranken- oder Pflegeanstalt organisieren die Beurkundung des Todesfalles durch den 'Totenbeschau-Arzt'. Dieser stellt die 'Todesanzeige' aus.

 

Bestattungsunternehmen

Bestattungsunternehmen Birbamer

Hainfelderstraße 22, 2560 Berndorf

Telefon: 0664 211 6439 oder 0664 522 4806

 

Bestattungsunternehmen Johann Kleinhappel

Pottensteinerstraße 13, 2560 Berndorf

Telefon: 02672 82338

 

Weitere Informationen zu diesem Thema

www.help.gv.at - Amtshelfer online


Wahlen

Aktives Wahlrecht

Aktiv wahlberechtigt, d.h. zur Stimmabgabe berechtigt, sind Österreicher und Österreicherinnen, wenn sie nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind und ein bestimmtes Alter erreicht haben:

 

Bundespräsidentenwahlen: Vollendung des 16. Lebensjahres am Wahltag

Nationalratswahlen: Vollendung des 16. Lebensjahres am Wahltag

Landtagswahlen: Vollendung des 16. Lebensjahres am Wahltag

Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen: Vollendung des 16. Lebensjahres am Wahltag

 

Wahlkarte

Die Wahlberechtigten haben ihr Wahlrecht grundsätzlich dort auszuüben, wo sie ihren Hauptwohnsitz| haben und in die Wählerevidenz| bzw. das Wählerverzeichnis| eingetragen sind. Mit einer Wahlkarte können Wähler und Wählerinnen auch unabhängig davon ihre Stimme abgeben.

Eine Wahlkarte benötigen Wähler und Wählerinnen, die voraussichtlich am Wahltag das für sie zuständige Wahllokal nicht aufsuchen können (sei es, weil sie anderswo im Inland oder vorübergehend im Ausland sind), sowie Auslandsösterreicher und Auslandsösterreicherinnen|.

 


Sonstige wichtige Informationen:

Offizieller Amtshelfer für Österreich - www.help.gv.at

Liste der WKO mit nö. Firmen zur Schädlingsbekämpfung

 

 

 

 

ff gemeinde logo guetezeichen