Tourismus Stadtgemeinde Berndorf


Freizeit & Sport

Schriftgrösse ändern

Bewegungsarena Berndorf

 

zur Website

 

 

Eislaufen

In Berndorf, in der Alleegasse befindet sich bei geeigneten Temperaturen ein Natureislaufplatz.

Sollten es die Temperaturen erlauben, wird dem Eislaufen am Jugendspielplatz in der Alleegasse beim Wienerhaus nichts mehr im Wege stehen. Ab Temperaturen von -5 Grad werden die Bediensteten der Stadtgemeinde Berndorf mit der Herstellung der Eisfläche beginnen.

Nach ca. 3 Tagen wird es dann möglich sein, den Platz zu benutzen. Und bitte nicht vergessen, dass es sich um einen Natureislaufplatz handelt und daher nur eine begrenzte Infrastruktur (Mobil -WC, Sitzbänke im Freien, usw.) vorhanden ist. Das Benützen des Natureislaufplatzes ist GRATIS!

 


Langlaufen

Langlaufloipe BerndorfBei geeigneten Witterungsverhältnissen können Sie die Langlaufroute von Berndorf, Kremesberg über Wolfsgeist und Gadenweith bis Schwarzensee nutzen.

Download Flyer Triestingtal Loipe

Radfahren, Inline-Skate

Triestingtal-Radweg
Der Abschnitt des Triestingtal-Radweges umfasst eine Länge von 29,5 Kilometern durch acht Gemeinden. Mit über 30.000 RadlerInnen pro Jahr ist dieser abwechslungsreiche Radweg durch das Triestingtal sehr gut frequentiert. Der Triestingtal-Radweg bietet für Radsportbegeisterte eine gelungene Kombination aus Kultur und Natur. Aufgrund der Streckenführung und der geringen Steigungen ist der Triestingtal-Radweg auch zum Inline-Skaten ideal.

Die Route führt ausgehend von Kaumberg durch die Gemeinden Altenmarkt, Weissenbach, Pottenstein, Berndorf, Hirtenberg, Enzesfeld-Lindabrunn, Leobersdorf nach Schönau. In Weissenbach bietet sich ein Abstecher nach Furth und in Berndorf ein Abstecher nach Hernstein an. Am gesamten Streckenverlauf lohnen sich kleine Umwege zu Sehenswürdigkeiten und ganz besonderen Naturschönheiten.

Auch Einkehrmöglichkeiten gibt es reichlich entlang des Triestingtaler Kultur- und Naturradweges. In jeder Gemeinde finden Sie Informationstafeln, die Auskunft gibt über die Geschichte des Ortes, über besondere historische Funde, Bauwerke und Persönlichkeiten, aber auch über Besonderheit in der Natur.

Kurze Wegbeschreibung
Von Kaumberg aus führt der Radweg entlang der Triesting bis Thenneberg. Durch die Ortschaften Thenneberg und Altenmarkt geht es neben der B18 weiter. Über einen kleinen Hügel führt der Weg vorbei an der ehemaligen Haltestelle Tasshof über Sulzbach nach Weißenbach. Danach durch wunderschöne Landschaft bis Fahrafeld. Hier finden Sie auch einen Kinderspielplatz. Durch Pottenstein geht es nach Berndorf durch die Fußgängerzone und dann am Fuße des Guglzipfs entlang (Achtung: ein kurzes Stück relativ steil!) bis Berndorf Fabrik. Von Berndorf aus haben Sie die Möglichkeit, nach Grillenberg und Hernstein zu radeln oder Sie fahren an der B18 entlang durch St. Veit und Hirtenberg bis Enzesfeld-Lindabrunn.

Download Flyer Triesting-Gölsental-Radweg

 

Schwimmen

Das Erlebnisbad Centrelax wurde in den Jahren 1960-63 errichtet, im Jahr 1988 erneuert. Eine weitere Sanierung erfolgte 2015-16.
Es verfügt über ein solargeheiztes Freibad mit Sport-, Erlebnis- und Kinderbecken aus Edelstahl mit einer Wasserfläche von 1.000 m²

  • 1 Großwasserrutsche, Gesamtlänge von 68 m, Höhe 7, m
  • 1 Speed-Rutsche, Länge 8,00 m, Höhe 3,00 m
  • 1 Wasserpilzanlage und 1 Sitzinsel
  • 6.500 m² Liegewiese mit schönem Baumstand
  • Kinderbereich mit Spielgeräten
  • neuer Wasserspielplartz
  • Beachvolleyball-Platz, Tischtennistische
  • Buffet mit neuem erweiterten gastronomischen Angebot und Sitzgelegenheiten
  • Gratis WIFI
  • Fußballplatz

 

Adresse

Sportpromenade 14, 2560 Berndorf

Telefon:0676/ 848 225 380

Öffnungszeiten

Aufgrund des anhaltenden Schönwetters wird die Badesaison bis 15. September verlängert!

Öffnungszeiten täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr.


Weiters steht im angrenzenden Gesundheitszentrum Triestingtal ein Saunabereich mit Sauna, Dampfbad und Solarium, Innenabkühlbecken, Freigelände mit Abkühlbecken samt Schwalldusche, Ruhe- und Aufenthaltsraum, Massagemöglichkeit zur Verfügung.

Badetarife Centrelax (PDF-Download)
Nähere Information über das Freibad erhalten Sie an unserer Badekasse oder unter der Tel. Nr.: 0676/ 848 225 380

 

Wandern

Egal ob Sie einen Tagesausflug planen oder nur kurz mit Ihrer Familie die Sonne genießen wollen - wir haben einige wundervolle Wandervorschläge für Sie.

Aufgrund der Vielzahl an Möglichkeiten, die die Bevölkerung für den Wander-/Nordic Walking Sport vorfindet, gibt es zur Zeit noch keine eigenen Streckenpläne. In der Praxis finden jeder Sportler, der die Sportart ausübt seine für ihn entsprechenden Wander-/Nordic Walking Route.

Als Ausgangspunkt haben wir für alle Routen den Bahnhof Berndorf-Stadt gewählt.

  • Auf den Guglzipf, (Höhe 472 m) über den "Mühlsteig"
    Gemütlicher Wanderweg, schöne Aussicht, Markierung rot, dann blau.
    Gehzeit ca. 1 Std.
  • Auf den Guglzipf - über Kleinfeld - zurück nach Berndorf
    Leichte Wanderung, Markierung rot bis Kleinfeld, dann gelb bis Berndorf.
    Gehzeit ca. 2 Std.
  • Von Berndorf - über Aigen - Jauling - Kleinfeld - zurück nach Berndorf
    Nette Waldwanderung in Laub- und Föhrenwäldern. Markierung bis Aigen grün, bis in die Jauling blau, gelb zurück nach Berndorf.
    Gehzeit ca. 5 Std.
  • Vom Guglzipf - zum Bahnhof St. Veit - zurück nach Berndorf
    Bequemer Waldweg, nicht steil. Markierung rot bis auf den Guglzipf, grün bis Bahnhof St. Veit, dann geht es unmarkiert nächst der Bahnlinie zurück nach Berndorf.
    Gehzeit ca. 3 Std.
  • Von Berndorf - zum Bahnhof St. Veit - über Jauling - zurück nach Berndorf
    Waldwanderung entlang der Bahnlinie bis zur gelben Markierung , dann grün, dann rot bis in die Jauling, blau bis Bahnhof St. Veit, retour nächst Bahnlinie nach Berndorf.
    Gehzeit ca. 3 Std.
  • Von Berndorf - über die Ruine Merkenstein - nach St. Veit/Berndorf
    Leichter Wanderweg bis zur Ruine durch Mischwälder, zurück nach St. Veit, bequemer Wiesenweg. Markierung rot bis zur Ruine, dann gelb bis St. Veit.
    Gehzeit ca. 5 Std.
  • Von Berndorf - über die Ruine Merkenstein - zurück nach Berndorf
    Leichter Wald- und Wiesenweg. Markierung rot bis zur Ruine, dann gelb vorbei beim Gut Haidlhof bis zur Bärensäule und der Straße entlang bis Berndorf.
    Gehzeit ca. 4 Std.
  • Von Berndorf - über Pottenstein - zurück nach Berndorf
    Fast ebener Waldweg bis Pottenstein, dann den bequemen Wasserweg entlang der Triesting bis Berndorf. Markierung rot bis Pottenstein, dann die Triestingbrücke überqueren und flussabwärts nach Berndorf zurück.
    Gehzeit ca. 1 ½ Std., empfohlen auch für Nordic Walking
  • Von Berndorf - über Wolfsgeist - nach Pottenstein - zurück nach Berndorf
    Nette Waldwanderung, besonders im Herbst. Markierung rot bis zum Herrgottskreuz, blau bis auf die Wolfsgeist, gelb nach Pottenstein, weiter durch den Markt über den Wasserweg nach Berndorf.
     Gehzeit ca. 3 ½ Std.
  • Von Berndorf - über den Wasserturm - zum Pöllauer Kreuz - weiter nach Pottenstein - zurück nach Berndorf
    Leichte Waldwanderung in Föhrenwäldern. Markierung blau bis zum Pöllauer Kreuz, rot zurück bis Berndorf.
    Gehzeit ca. 2 ½ Std.
  • Von Berndorf - übers Pöllauer Kreuz - und Pöllau - über Steinhof - zurück nach Berndorf
    Gemütlicher, abwechslungsreicher Spazierweg, auch für ältere Leute. Markierung blau bis zum Pöllauer Kreuz, dann rot bis Steinhof, gelb bis zum Wasserturm und blau bis ins Stadtzentrum.
    Gehzeit ca. 3 Std., empfohlen auch für Nordic Walking
  • Von Berndorf - über die Schutzhütte Waxeneck - zum Geyersattel - weiter über den Alten Brunnen - nach Steinhof - zurück nach Berndorf
    Nette Höhenwanderung durch Föhren- und Mischwälder, für den Familienausflug bestens geeignet. Markierung blau bis zur Schutzhütte Waxeneck (ganzjährig bewirtschaftet) zurück geht der Weg ein kurzes Stück blau bis zur gelben Markierung, weiter bis zur grünen Markierung, grün auf den Geyersattel und gelb dann durch den großen Geyergraben über Steinhof bis zum Wasserturm, blau bis ins Zentrum.
    Gehzeit ca. 6 Std.
  • Von Berndorf - über Pöllau - zum Pöllauer Kreuz - zurück nach Berndorf
    Reizende Waldwanderung. Markierung blau bis zur Abzweigung nach Grabenweg, blau weiter bis Pöllau, dann rot bis zum Pöllauer Kreuz, blau geht es dann wieder zurück nach Berndorf.Gehzeit ca. 3 ½ Std.
  • Von Berndorf - zum Pöllauer Kreuz - zur Hallourhöhle - zum Alten Brunnen - nach Steinhof - zurück nach Berndorf
    Interessante, nicht beschwerliche Wanderung. Markierung blau bis Abzweigung zur Hallourhöhle, rot geht es dann an der Höhle vorbei (kleine Tropfsteinhöhle, keine Führungen) bis zum Alten Brunnen, dann gelbe Markierung weiter über Steinhof bis zum Wasserturm, blau bis ins Stadtzentrum.
    Gehzeit ca. 4 Std.
  • Von Berndorf - auf das Waxeneck - und den Hals
    Unbeschwerliche Höhenwanderung für jung und alt. Markierung blau am Waxeneckschutzhaus vorbei bis zur Abzweigung nach Feichtenbach, letztes Wegstück rot markiert bis auf den Hals. Autobusverbindung nach Pottenstein nur im Sommer.
    Gehzeit ca. 3 ½ Std.
  • Von Berndorf - über Steinhof - durch den Großen Geyergraben - auf den Geyersattel - über das Weiße Kreuz - nach Grillenberg - zurück nach Berndorf
    Leichter Wanderweg in gesunder, würziger Waldluft. Markierung blau bis zum Wasserturm, gelb über Steinhof bis auf den Geyersattel, blau geht es dann in das Grillenberger Tal, rot führt der Weg über Grillenberg nach Berndorf zurück.
    Gehzeit ca. 5 ½ Std.
  • Von Berndorf - über Grillenberg - zum Weißen Kreuz - auf den Geyersattel - zur Skihütte Fozeben - nach Grillenberg - zurück nach Berndorf
    Bequeme Wanderung, nicht beschwerlich. Markierung rot über Grillenberg bis zum Weißen Kreuz, blau auf den Geyersattel, grün bis zur Skihütte Fozeben (nur fallweise bewirtschaftet). Rot retour nach Berndorf.
    Gehzeit ca. 5 ½ Std.
  • Von Berndorf - über Grillenberg - zur Skihütte Fozeben - zur Berndorfer Hütte am Hohen Mandling - zum Rosenkogel - über Grillenberg - zurück nach Berndorf
    Ausgedehnter Wanderweg, aber nicht beschwerlich, teils bequemer ebener Waldweg, teils Höhenweg. Markierung rot über Grillenberg, Skihütte Fozeben zur Berndorfer Hütte am Hohen Mandling weiter geht die rote Markierung bis zum Rosenkogel, gelb dann bis Grillenberg und rot zurück nach Berndorf.
    Gehzeit ca. 7 Std.
    Achtung: Die Berndorfer Hütte fiel im November 2007 einem Brand zum Opfer und ist bis auf die Grundmauern zerstört.
  • Von Berndorf - über Grillenberg - zum Rosenkogel - nach Hernstein
    Abwechslungsreiche Wanderung. Markierung rot bis Grillenberg, gelb bis zum Rosenkogel, blau bis Hernstein. Autobusverbindung nach Berndorf.
    Gehzeit ca. 4 Std.
  • Von Berndorf - durch den Großen Geyergraben - auf den Geyersattel - zur Skihütte Fozeben - auf den Hohen Mandling - zum Rosenkogel - über Grillenberg - zurück nach Berndorf
    Große Wanderroute für ausdauernde Wanderer, trotzdem nicht schwierig. Markierung blau bis zum Wasserturm, gelb über Steinhof bis auf den Geyersattel, grün bis zur Skihütte Fozeben, rot bis auf den Hohen Mandling, rot weiter bis zum Rosenkogel, gelb bis Grillenberg und das letzte Wegstück rot bis Berndorf.
    Gehzeit ca. 8 bis 9 Std.
  • Von Berndorf - zum Wasserturm - Weinbergweg - Steinhof - Allee nach Grillenberg - Grillenberg, Feldweg nach Veitsau - Essenterstraße - zurück nach Berndorf
    Leichte Wanderung. Markierung blau bis zum Wasserturm, gelb bis Steinhof und das weitere Wegstück keine Markierung.
    Gehzeit ca. 1,5 Std.

Unter Mitwirkung des Österreichischen Touristenklubs - Sektion Triestingtal (Markierung der Wanderwege).

ff gemeinde logo guetezeichen