Tourismus Stadtgemeinde Berndorf


Guglzipf

Schriftgrösse ändern

Jubiläumswarte und Waldhütte am Guglzipf

 

Website: www.guglzipf.com

 

 

Der Aussichtsturm wurde in den Jahren 1990/91 von der Stadtgemeinde Berndorf erbaut. Von hier hat man einen traumhaften Rundblick über das Tal.

 

Viele gemütliche Wanderwege sowie ein Naturlehrpfad –vom Stadtzentrum Berndorf aus – führen direkt zur Aussichtswarte und der Schutzhütte, die sich auf 473 m Seehöhe befinden.

 

Für Autos, aber auch Busse ist der Berndorfer Hausberg über eine Forststraße zu erreichen.

 

Eine Naturkegelbahn, eine große Spielwiese und Kinderspielplatz stehen neben der Schutzhütte ebenfalls zur Verfügung.

  Guglzipfturm 

guglzipf1902 wurde vom damaligen Verschönerungsverein, der von Fabriksbeamten gegründet wurde, auf dem Berg eine Aussichtswarte aus Holz aufgebaut, und eine Rodelbahn errichtet. Auch wurden verschiedene Steige angelegt um die Warte von der Stadt aus zu erreichen. Die bekanntesten sind der „Sängersteig“ und der „Mühlsteig“, welche noch heute Teil des Naturlehrpfades sind.

 

Im Jahre 1908 wurde die Waldhütte am Guglzipf, die früher als Jagdhütte und Unterbringungsstätte für Wachsoldaten während des ersten Weltkrieges diente, auf dem Guglzipf erbaut. In der Nachkriegszeit ist vieles verfallen und auch die Aussichtswarte musste in dieser Zeit abgetragen werden.


1982 erwarb die Stadtgemeinde Berndorf die baufällige Waldhütte, welche damit als Ausflugsziel für die Öffentlichkeit erhalten blieb. Vom damaligen Baumeister Franz Bichler wurde im selben Jahr der Verein Waldhütte Guglzipf gegründet, der mit Unterstützung der Stadtgemeinde Berndorf und vieler anderer Förderstellen, sowie den Mitgliedsbeiträgen von mehr als 1200 Mitgliedern, die notwendigen Instandsetzungsarbeiten an der Hütte und in der näheren Umgebung durchgeführt hat.

 

guglzipfDer 34 Meter hohe Aussichtsturm wurde als Jubiläumswarte in den Jahren 1990/91 von der Stadtgemeinde Berndorf erbaut, welcher einen traumhaften Rundblick über das Tal bietet. Auch das Wiener Becken, das Leithagebirge, den Spitzerberg, den Braunsberg und sogar die Kleinen Karpaten, kann man an klaren Tagen sehen.

 

 

ff gemeinde logo guetezeichen